ECO4LOG Projekt: Förderung des intermodalen Verkehrs in Mittel- und Osteuropa

W&H ent­wi­ckelt zu­sam­men mit dem Berliner Softwarehaus VIOM GmbH ei­ne Software zur stra­te­gi­schen Planung von in­ter­mo­da­len Transportketten. Den Nutzern die­ser in­ter­net­ba­sier­ten Plattform wer­den op­ti­mier­te Alternativen zum rei­nen stra­ßen­ge­bun­de­nen Transport an­ge­bo­ten wer­den.

Hauptkomponenten des Systems sind ein in­ter­mo­da­les Routingmodul, ein Geographisches Informationssystem (GIS) zur Darstellung von Informationen in ei­ner Karte so­wie ein Modul mit Informationen zu Logistikdienstleistern.

Die Anforderungen an das System wur­den mit Praktikern aus nam­haf­ten Logistikunternehmen im Dezember 2004 in ei­nem Workshop an der TFH Wildau (sie­he Foto)dis­ku­tiert. Derzeit wird das Pflichtenheft er­ar­bei­tet. Die Implementierung wird im Frühjahr/Sommer 2005 er­fol­gen, der Testbetrieb star­tet im Herbst 2005.
Auftraggeber des von der EU im Rahmen des INTERREG IIIC Programm ge­för­der­ten Projektes ECO4LOG ist die TFH Wildau.

ECO4LOG Projekt: Förderung des in­ter­mo­da­len Verkehrs in Mittel- und Osteuropa
Markiert in: