Vyasma: Nach erfolgreicher Machbarkeitsuntersuchung erhält W&H den Auftrag, die Implementierung des Industrie- und Logistikkomplexes zu begleiten

Die be­son­de­re Herausforderung die­ses Projektes be­stand dar­in, nicht nur Lagerkomplexe, Infrastruktur und Bahnanbindung markt­ge­recht an ei­nem idea­len Standort vor den Toren Moskaus zu pla­nen, son­dern auch al­le Einrichtungen ei­nes zu eta­blie­ren­den Güterverkehrszentrums mit Autohof, Hotel, Business-Center etc. zu be­rück­sich­ti­gen. So hat W&H von Dezember 2006 bis Juni 2007 Konzept, Masterplan und Businessplan ei­nes 800 ha gro­ßen Geländes in Vyasma di­rekt an der Föderalen Straße Moskau-Minsk er­stellt. Der Standort ist na­he­zu ide­al als Hub zur Distribution so­wohl von Moskau in Richtung Westeuropa lau­fen­der Warenströme als auch be­son­ders in der ent­ge­gen ge­setz­ten Richtung. Erste Gespräche zur Zusammenarbeit mit be­deu­ten­den Operateuren im Bahnverkehr ha­ben be­reits statt­ge­fun­den. 

W&H be­glei­tet nun die Umsetzung des Projektes. Dazu ge­hört ne­ben der tech­ni­schen Planungsleistung der ver­schie­de­nen Anlagen auch die welt­wei­te Begleitung der Vermarktung des Areals. Dazu die Verantwortlichen von W&H: "Aufgrund der her­vor­ra­gen­den Netzwerke von W&H sind wir in der Lage, das Projekt be­deu­ten­den Unternehmen in Westeuropa vor­zu­stel­len und de­ren "Russlandstrategie" so­mit er­folg­reich zu im­ple­men­tie­ren."

Vyasma: Nach er­folg­rei­cher Machbarkeitsuntersuchung er­hält W&H den Auftrag, die Implementierung des Industrie- und Logistikkomplexes zu be­glei­ten
Markiert in: