Brandenburg profiliert sich als Seehafenhinterlandstandort

Im Containerverkehr wird der Verkehr zwi­schen Brandenburg und den Seehäfen in den nächs­ten Jahren mit 6,1 % p.a. über­durch­schnitt­lich stei­gen. Zunehmend ge­ra­ten die Seehafenterminals an Kapazitätsengpässe. 

Chancen für Logistikstandorte in Brandenburg, be­stimm­te Funktionen in der Logistikkette (z.B. Packen und Auflösen von Containern) zu über­neh­men un­ter­such­te ei­ne Studie im Auftrag des Ministeriums für Infrastruktur nd Raumordnung, wel­che un­ter Federführung von Wagener & Herbst durch W & H, ISL Bremen und IPG Potsdam er­ar­bei­tet wur­de. 

Ergebnisse wur­den von Minister Reinhold Dellman auf den Lindstedter Gesprächen am 09.10.2008 vor­ge­stellt.

Näheres un­ter http://www.logistiknetz-bb.de und in der Zeitschrift des MIR (PDF).

Management Summary zum Abschlussbericht (PDF)

Brandenburg pro­fi­liert sich als Seehafenhinterlandstandort
Markiert in: