W&H führt Workshop für Spediteure aus Zentralasien durch

Im Auftrag des LNBB | LogistikNetz Berlin-Brandenburg nahm W&H am Abschlussworkshop des Projektes “CA Forwarders Net: Capacity Building and Sustainable Development of Forwarders Associations — EuropeAid/126–265/C/ACT/CAI” teil, der vom 09. bis 12. November in Sofia statt­fand. 

W&H be­leuch­te­te vier Themen:

  • Organisation von Speditionsunternehmen,
  • Organisationsentwicklung,
  • Qualitätsmanagement-sys­te­me und
  • PPP Modelle von Netzwerkorganisationen

Der bul­ga­ri­sche Speditionsverband NSBS war Gastgeber des Workshops für ca. 40 Manager aus Speditionen und Spediteursvereinigungen der zen­tral­asia­ti­schen Staaten Kirgistan, Usbekistan und Kasachstan.

Die Ergebnisse des zwei­jäh­ri­gen Projektes, das als bis­her er­folg­reichs­tes im Central Asia Invest Programm gilt, wur­de der bul­ga­ri­schen Öffentlichkeit im Rahmen ei­ner Pressekonferenz vor­ge­stellt. 

W&H führt Workshop für Spediteure aus Zentralasien durch
Markiert in: