blank
blank
Newsarchiv 2012

Newsarchiv 2011

Newsarchiv 2010

Newsarchiv 2009

Newsarchiv 2008

Newsarchiv 2007

Newsarchiv 2006

Newsarchiv 2005

Newsarchiv 2004

Newsarchiv 2003

Newsarchiv 2002
Newsarchiv 2004
list  Zertifizierte Qualität nach DIN EN 13816 der Busverkehr RheinNeckar GmbH
Abb.: Wolfgang Bauch (VSB Cert/BV) und Klaus Teuber (BRN) bei der Zertifikatsübergabe am 23.09.2004 in Berlin
Auf der Innotrans konnte Ass.-jur. Klaus Teuber, Geschäftsführer des BRN, das begehrte Zertifikat für Servicequalität entgegennehmen. Als erstes deutsches Regionalbusunternehmen erfüllt der BRN damit die hohen Ansprüche der neuen ÖPNV-Servicenorm DIN EN 13816. Wieder einmal mehr wurde der BRN seinem Ruf als innovatives und marktorientiertes Unternehmen gerecht. Wettbewerbsfähigkeit und Qualität bedingen einander - schließlich kostet mangelnde Qualität zusätzliche Aufwendungen für Ausfälle, Nacharbeiten, Reklamationen etc.

Klaus Teuber konstatiert: "Die DIN EN 13816 nützt unseren Kunden, stärkt das Vertrauen unserer Aufgabenträger und hilft uns im Wettbewerb!" Gemeinsam mit Dr. Joachim Winckler unterstützte Wagener & Herbst den BRN bei der Umsetzung der Norm. W & H freut sich mit und gratuliert recht herzlich zum tollen Erfolg des BRN!
list  Yusen Air & Sea Service (Deutschland) GmbH und W & H entwickeln gemeinsam YAS – Qualitätsmanagement-Seminare

Unter dem Namen YAS YUSEN ADVANCED SEMINARS hat Yusen Düsseldorf mit Wagener & Herbst ein Seminarprogramm zum Thema Qualitätsmanagement speziell für die Transport- und Logistikbranche entwickelt. In die Seminare fließen die langjährigen praktischen Erfahrungen und innovativen Lösungen von Yusen und W & H in dieser speziellen Branche ein. Besonders wertvoll ist der Erfahrungsaustausch unter Praktikern.

Weitere Informationen unter w.fleischer@wagener-herbst.com.
list  Schritte zu Business Excellence – Qualitätspreis Berlin-Brandenburg vergeben

Anlässlich des 1.Qualitätstages der Region Berlin-Brandenburg wurde am 16.09.04 der gemeinsame Qualitätspreis beider Länder in der IHK Potsdam vergeben. In der Kategorie Produzierende Unternehmen ab 251 Beschäftigte ging der Preis an ZF Getriebe GmbH Werk Brandenburg/Havel. Das Unternehmen konnte auf die guten Ergebnisse seiner Bewerbung in 2002 aufbauen. Bereits im ersten Anlauf unter die Finalisten gelangte die Abteilung U-Bahnfahrzeuge der BVG.

Dr. Norbert Wagener war als ehrenamtlicher Assessor bei der Bewertung der Antragssteller tätig. Wenn Sie mehr zum Thema TQM / Business Excellence erfahren wollen, steht Ihnen Dr. Wagener gern unter
0331-275040 zur Verfügung.
list  Schienen- und Personenverkehrsmesse Innotrans war ein voller Erfolg
Dr.Norbert Wagener (W&H) und Dipl.-Ing.Roman Weidinger (Berlin-Branden-burg Express GbF) am W&H -Stand
Traditionell im September findet in Berlin die Innotrans als Fachmesse für Schienen-und Personenverkehr statt. Wagener & Herbst war auf dem Gemeinschaftsstand der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg vertreten. Gemeinsam mit Dr. Joachim Winckler und der BLIC GmbH Berlin wurden innovative Lösungen in Qualitätsmanagement (Schwerpunkt EN 13816) und Qualitätssicherung durch Leittechnik vorgestellt – erstmalig als Kooperation QUIP – Quality in Public Transport.

Die Messe verzeichnete 2004 ein erneutes Wachstum – immerhin 30% mehr Aussteller und 33% mehr Fachbesucher gegenüber dem Vorjahr. "Wir konnten sehr gute Geschäftskontakte anbahnen und Beziehungen zu langjährigen Partnern pflegen. Das Preis-Leistungsverhältnis unseres Auftritts ist sehr gut." - freut sich Dr. Norbert Wagener.


Die starke Internationalität der Messe zeigte sich unter anderem an der fernöstlichen Präsenz. Auf Interesse stieß insbesondere die Maglev-Magnetbahn des koreanischen Herstellers Rotem für den Nahverkehr. "Frisches Design, aber etwas niedrige Haltegriffe" - konstatiert Nikolaus Raben (W & H Hamburg, Abbildung links).
list  Hafen Hamburg – Zukunftsorientierte Entwicklung ist notwendig

Nikolaus Raben, Partner und Leiter des Hamburger Büros von W & H, entwickelt als Leiter der Kommission „Zukunft des Hamburger Hafens“ des Landesverbandes Hamburg des Wirtschaftsrates Deutschland mit Praxispartnern Vorstellungen zur Gestaltung marktnotwendiger Rahmenbedingungen unter Einbeziehung der ansässigen Hafenwirtschaft.

So steht der Hamburger Hafen vor aktuellen Herausforderungen. Ein im Vergleich der großen europäischen Nordseehäfen überdurchschnittliches Wachstum umgeschlagener Gütermengen und die zu erwartende Größenentwicklung der Containerschiffe erfordern zukunftsorientierte Lösungen, auf dem Wasser wie an Land. Die unverzügliche Fahrrinnenanpassung der Elbe, eine umfassende Ertüchtigung der Hinterlandanbindungen, die gezielte Entwicklung von Flächen im Hafengebiet sowie die enge Einbindung der Partner innerhalb der Metropolregion Hamburg sind hier als wesentliche Themen zu nennen.

Lesen Sie hierzu den Bericht über die Arbeit der Kommission: Auszug aus dem Informationsjournal „Wirtschaftsrat Deutschland, Landesverband Hamburg und Landesverband Schleswig-Holstein“, Ausgabe September 2004.

Für weitere Informationen steht Ihnen Nikolaus Raben unter 040 - 79090972 zur Verfügung.
list  Busverkehr RheinNeckar hat Qualitätsmanagement nach DIN EN 13816 erfolgreich eingeführt

Als erstes Regionalbusunternehmen hat der Busverkehr RheinNeckar BRN Mannheim ein Qualitätsmanagement nach DIN EN 13816 zur Sicherung der Servicequalität eingeführt.

Zur Sicherung der anspruchsvollen Qualitätsstandards wurden unter anderem innovative Verfahren zur Messung der Pünktlichkeit und der Anschlusssicherung, stichprobenweise Testkundenprüfungen durch Revisoren sowie Kundenbefragungen eingeführt. Eine Zertifizierung durch VSB Cert Bureau Veritas bestätigte die Normkonformität dieses Eigenkontrollsystems.

Wagener & Herbst hat gemeinsam mit Dr. Winckler Consulting Konzeption und Umsetzung des Systems vor Ort innerhalb von nur 8 Monaten wirksam unterstützt.
list  Informationen zur Umsetzung der Servicequalitätsnorm DIN EN 13816 auf der Innotrans vom 21. - 24.09.2004 in Berlin

Wie Sie ein Qualitätsmanagement nach DIN EN 13816 in Ihrem Personenverkehrsunternehmen konzipieren und einführen besprechen Dr. Winckler und Dr. Wagener gern persönlich mit Ihnen auf der Fachmesse für Personenverkehr Innotrans Berlin.
Vereinbaren Sie Ihren persönlichen Gesprächstermin unter 0331-275040 (Frau Grit Pleßow) und besuchen Sie uns auf dem W & H-Stand.
list  Moderne Managementmethoden für die Erhöhung der Sicherheit im Seeverkehr - W & H unterstützt bei der Einführung eines Qualitätsmanagementsystems für die Estnische Schifffahrtsverwaltung, Tallinn

Die estnische Schifffahrtverwaltung führt ein QM-System, unter anderem für die Führung des Schiffsregisters, ihre Kontrollaufgaben in Schifffahrt und Häfen sowie für die Verwaltung der Seezeichen und Seekarten ein.

Die W & H – Experten Wolfgang Fleischer und Dr. Norbert Wagener sind vor Ort in einem gemeinsamen Projekt mit dem Center for Maritime Studies Turku (Finnland) tätig.
list  TU Dresden und W & H erarbeiten Delphi-Studie zum ÖPNV-Markt der Zukunft

Im Auftrag des Deutschen Verkehrsforums und des BMBF Berlin erarbeitet W & H gemeinsam mit der TU Dresden derzeit eine Delphi-Studie zur Entwicklung des ÖPNV-Marktes bis 2015. Nach dem für Juli geplanten Abschluss der 2. Befragungsrunde sind Expertenworkshops für August zur Evaluierung der Ergebnisse geplant. Die Studie soll im Herbst der Öffentlichkeit vorgestellt werden.
list  Qualitätsmanagement für Wirtschaftsingenieure

Für den Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen hat Dr. Norbert Wagener im Rahmen der Vorlesungsreihe "Verkehrslogistik" (Prof. Dr. Herbert Sonntag) Vorlesungen zum Thema Qualitätsmanagement in der Personen- und Güterverkehrslogistik gehalten.

Praxislösungen zur Qualitätssicherung standen im Mittelpunkt der angeregten Diskussion.
list  Praxisseminar Servicequalität im öffentlichen Personenverkehr nach DIN EN 13816

Am 08. Juni 2004 führte W & H in Berlin in Kooperation mit Dr. Winckler Consulting & Planung sowie VSB Cert Bureau Veritas ein Praxisseminar zur Servicequalitätsnorm DIN EN 13816 durch.

Acht Referenten vermittelten den Teilnehmern Informationen zu den Anforderungen der DIN EN 13816 sowie Erfahrungen aus erfolgreich realisierten Lösungen zur Implementierung der Servicenorm. Lebhafte Gespräche und Diskussionen ergänzten und vertieften die gewonnenen Informationen und Erkenntnisse.
list  W & H führte Managementtraining für Hafenmanager in Indien erfolgreich durch
Für Hafenmanager in Mumbai (Bombay) und Madras (Chennai) realisierte Wagener & Herbst im Zeitraum Oktober - Dezember 2003 umfangreiche Trainingsmaßnahmen zu den Themen Port Management, Operations Management und Instandhaltung.
Die Trainings wurden durch ein internationales Konsortium (Scott Wilson, BLG Consult, Dynamar) im Auftrag der Europäischen Kommission ausgeschrieben und finanziert. W & H konnte sich gegenüber namhaften Wettbewerbern aus Großbritannien, Niederlande und Deutschland durchsetzen. Ziel der Trainings ist es, den Kommerzialisierungsprozess dieser staatlichen Häfen zu unterstützen. Höhere Effizienz und bessere Kundenorientierung sollen letztlich auch Schiffen aus EU-Staaten zugute kommen.
list  20. Deutscher Logistik-Kongress in Berlin - W & H ist mit Ergebnis zufrieden
Der 20.Logistikkongress fand vom 22.10.-24.10.2003 in Berlin statt. Thema war speziell die EU-Osterweiterung unter dem Motto: "Grenzen überwinden - Wandel gestalten".
"Qualität und Intensität der Kontakte dieses Kongresses sind durch nichts zu ersetzen. Die Investition hat sich gelohnt." - konstatiert Dr.Norbert Wagener, Geschäftsführer von W & H.
W & H hatte einen Gemeinschaftsstand mit der Technischen Fachhochschule Wildau, die sich innerhalb kurzer Zeit zu einem deutschlandweit anerkannten Zentrum für Ausbildung und Forschung auf dem Gebiet der Logistik profilieren konnte.
list  Ein Aufbaustudium MBA LOGISTIK bietet die Technische Universität Dresden im Zeitraum vom 08.09.2003 bis zum September 2005 an. Das MBA - Studium ist berufbegleitend und besteht aus 10 Kursen. Neben Grundlagen des General Management werden das Management der Logistikkette und Logistik-orientierte Unternehmensführung gelehrt. Die wissenschaftliche Leitung liegt bei Prof. Dr.habil. Rainer Lasch, Inhaber des Lehrstuhls für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Logistik.
Nähere Informationen zum MBA LOGISTIK erhalten Sie beim Europäischen Institut für postgraduale Bildung an der TU Dresden e.V. EIPOS, Herrn Dr.paed. Uwe Reese, Telefon: 0351-4407263, eMail: u.reese@eipos.de
footer