blank
blank
Newsarchiv 2012

Newsarchiv 2011

Newsarchiv 2010

Newsarchiv 2009

Newsarchiv 2008

Newsarchiv 2007

Newsarchiv 2006

Newsarchiv 2005

Newsarchiv 2004

Newsarchiv 2003

Newsarchiv 2002
Newsarchiv 2010

Wolfgang FleischerUnser langjähriger Gesellschafter und Prokurist Dipl.-Ing. Wolfgang Fleischer ist nach schwerer Krankheit Anfang Dezember verstorben.

Wolfgang Fleischer hat die QM-Beratung bei W & H maßgeblich seit 1995 aufgebaut und geprägt.

Wir verdanken ihm nicht nur viele erfolgreiche Projekte, sondern auch wichtige, häufig unkonventionelle und humorvolle Impulse.

Wir werden sein Andenken bewahren.

Potsdam, 04.12.2010
W & H stellt deutsches GVZ Modell und Studie zum PLC Siauliai in Litauen vor

Am 25.11.2010 fand eine Investorenkonferenz im litauischen Siauliai statt, an der Rüdiger Hage (Geschäftsführer der ipg) und Wulfram Overmann (Projektmanager W & H) teilnahmen.
Nach Einordnung in den deutschen bzw. europäischen Kontext der GVZ-Entwicklung wurden die Ergebnisse der soeben abgeschlossenen Machbarkeitsstudie zum Public Logistics Center (PLC) Siaulai vorgestellt, die ein litauisch-deutsches Konsortium bestehend aus Ernst & Young Baltic und den beiden Potsdamer Unternehmen ipg und W & H erarbeitet hat.

Der litauische Fernsehsender Siauliai TV berichtet hier über die Konferenz. Die Chancen des Logistikstandortes Siauliai stellte Wulfram Overmann auch in einer vierzigminütigen Live-Wirtschaftstalkshow von STV mit Beteiligung des Bürgermeisters von Siauliai Genadijus Miksys dar.

Ansprechpartner: Wulfram Overmann, +49.331.275 04-44, w.overmann [at] wagener-herbst.com

Potsdam, 03.12.2010
Usedomer Bäderbahn erhält Qualitätszertifikat

Mit Übergabe des Zertifikats nach ISO 9001:2008 sowie der Servicenorm EN 13816:2002 endete erfolgreich nach knapp zwei Jahren Laufzeit das von W & H betreute Projekt "Einführung eines Qualitätsmanagementsystems bei der UBB".

Am 22.11.2010 nahm der UBB-Geschäftsführer Jörgen Boße das Zertifikat aus den Händen von Bernd Rosing von der Zertifizierungsgesellschaft LRQA entgegen. W & H wird auch nach der Einführungsphase das QM-System gemeinsam mit der UBB kontinuierlich weiterentwickeln und die Funktion eines externen Qualitätsmanagementbeauftragten wahrnehmen.

Ansprechpartner: Wulfram Overmann, +49.331.275 04-44, w.overmann [at] wagener-herbst.com

Potsdam, 03.12.2010
W & H führt Workshop für Spediteure aus Zentralasien durch

Im Auftrag des LNBB | LogistikNetz Berlin-Brandenburg nahm W & H am Abschlussworkshop des Projektes "CA Forwarders Net: Capacity Building and Sustainable Development of Forwarders Associations - EuropeAid/126-265/C/ACT/CAI" teil, der vom 09. bis 12. November in Sofia stattfand.

Pressekonferenz mit (v.r.n.l.): Vladimir Nikonov, President KRFFA (Kirgistan); Dolmetscherin; Davronbek Khamraev, President UIFA (Usbekistan); Nigmatzhan Issingarin, President KFFA (Kasachstan); Dr. Ivan Petrov, Projektmanager CA Forwarders Net und Vice President NSBS (Bulgarien); Wulfram Overmann, W&H | LNBB (Deutschland); Boril Ivanov, Vice President NSBS (Bulgarien); Georgi Minchev, President NSBS (Bulgarien) W & H beleuchtete vier Themen:

  • Organisation von Speditionsunternehmen,
  • Organisationsentwicklung,
  • Qualitätsmanagement-systeme und
  • PPP Modelle von Netzwerkorganisationen.

Der bulgarische Speditionsverband NSBS war Gastgeber des Workshops für ca. 40 Manager aus Speditionen und Spediteursvereinigungen der zentralasiatischen Staaten Kirgistan, Usbekistan und Kasachstan.

Die Ergebnisse des zweijährigen Projektes, das als bisher erfolgreichstes im Central Asia Invest Programm gilt, wurde der bulgarischen Öffentlichkeit im Rahmen einer Pressekonferenz vorgestellt.

Ansprechpartner: Wulfram Overmann, +49.331.275 04-44, w.overmann [at] wagener-herbst.com

Potsdam, 03.12.2010
Wagener & Herbst erfolgreich bei der EU-Ausschreibung für Technische Unterstützung des Ministeriums für Transport in Jordanien

Wagener & Herbst gewann gemeinsam mit seinen Konsortialpartnern Dornier Consulting GmbH (Lead Partner), Louis Berger SAS, Philadelphia Consulting Group und Comito & Assocati die Ausschreibung „Technical Assistance to Support the Ministry of Transport in Jordan in Implementation of the Transport and Trade Facilitation Programme - EuropeAid/129172/D/SER/JO“.

Das von der EU finanzierte Projekt läuft von September 2010 bis Februar 2013. Ziele sind die Stärkung des Ministeriums bei der Entwicklung, Ausschreibung und Implementierung von Projekten zur Förderung des Handels und des Transports in Jordanien. Hierzu werden Organisationslösungen und Trainingsmaßnahmen gemeinsam mit dem Ministerium für Transport entwickelt und eingeführt sowie ein Sekretariat für das Nationale Komitee für Förderung von Handel und Transport aufgebaut. Für prioritäre Investitionsprojekte werden die Fachberater Ausschreibungen vorbereiten und begleiten.

Der Schwerpunkt von W&H liegt vor allem im Bereich der Personalentwicklungsmaßnahmen sowie von Organisationslösungen. Das Kick-Off-Meeting des Projektes fand am 26.09.2010 unter Leitung des Staatssekretärs im Ministerium für Transport, Exzellenz Eng. Mohannad S. Qudah, statt.

Zu weiteren Informationen siehe Projektsynopse PDF.

Kick-Off-Meeting in Amman
Kick-Off-Meeting in Amman
Potsdam, 02.10.2010
Best Practice für „Integrierte Managementsysteme“ auf dem LNBB Logistikfrühstück vorgestellt

Am 29.09.2010 stellte Iris S. Prinz, Corporate Senior Sales Manager Logistics & Business Development der YUSEN Air & Sea Service (Deutschland) GmbH praktische Erfahrungen zum Thema „Integration von Managementsystemen“ vor. Qualitätsmanagement, Umwelt- und Arbeitsschutz sind bei YUSEN gemeinsam mit Beratern von Wagener & Herbst aufgebaut worden und sichern die bestmögliche Erfüllung von Kundenanforderungen, speziell auch bei Logistikdienstleistungen im Automotive Bereich. Die deutsche Organisation gilt hiermit in der YUSEN-Organisation weltweit als vorbildlich.

Tobias Robel (W & H) stellte Wege und Möglichkeiten der Integration von Managementsystemen dar. Dass man morgens offensichtlich besonders kreativ und kommunikativ sein kann, zeigte die nachfolgende angeregte Diskussion der mehr als 20 Entscheider aus Wirtschaft, Wirtschaftsförderung und Politik.

Das LNBB LogistikFrühstück ist eine regelmäßige Veranstaltung des LNBB | LogistikNetz Berlin-Brandenburg e.V. und bietet Netzwerkpartnern die Möglichkeit, thematische und inhaltiche Schwerpunkte zu setzen. Als Vollmitglied richtete die Wagener & Herbst Management Consultants GmbH (W & H) die Veranstaltung im Cafe Hundertwasser in Potsdam mit aus.

Integration von Managementsystem – die W&H Sonnenblume

Integration von Managementsystem – die W&H Sonnenblume

Potsdam, 01.10.2010
20 Jahre! Wagener & Herbst Management Consultants feiert Firmenjubiläum

Die Potsdamer Fachberatungsgesellschaft für Logistik, Verkehr und Dienstleistung wurde am 27.08.1990 in Potsdam gegründet, im historischen Zeitraum zwischen Währungsunion und deutscher Wiedervereinigung.

Ursprünglich als Fortbildungseinrichtung gegründet, wurden die ersten Weiterbildungskurse für Güterkraftverkehrsunternehmer konzipiert.

Dr. Norbert Wagener leitet seit dem 01.01.1991 das Unternehmen und erinnert sich:

"Der Fortbildungsbedarf damals war riesengroß. Schnell exportierten wir unsere Erfahrungen auch in die Ukraine, sowie nach Tschechien, Litauen und Russland. Unternehmensberatung führten wir verstärkt ab 1992 durch, damals vor allem Organisations- und QM-Beratung sowie Personalentwicklung für die Deutsche Bahn, später auch für fast alle namhaften Logistikdienstleister und Personenverkehrsunternehmen.

Der Erfolg unseres Kunden Berliner Verkehrsbetriebe in Sachen Qualität ist auch für uns ein Stück Lebenswerk. Unsere über 500 Projekte in 20 Jahren haben uns in über 20 Länder Europas und Asiens geführt. Professionelle Lösungen, Kundenorientierung und qualifizierte, motivierte Mitarbeiter sind die Gründe für unseren Erfolg. Davon bin ich überzeugt!"

v.l.n.r. Martin Jung, Jacob Drachenberg, Tobias Robel, Mark Renner, Dr. Norbert Wagener, Wulfram Overmann, Grit Pleßow, Tetyana Jacob, Wolfgang Fleischer (Bild: B.Marks)

Potsdam, 27.08.2010
Wagener & Herbst Management Consultants GmbH - Yusen Air & Sea Service (Deutschland) GmbH - eine gemeinsame Erfolgsgeschichte

Wagener & Herbst Management Consultants GmbH begleitet Yusen Air & Sea Service (Deutschland) GmbH seit 1998 als Beratungsunternehmen im Bereich Qualitätsmanagement. 

Aktuell unterstützt Wagener & Herbst Management Consultants GmbH die Yusen Air & Sea Service (Deutschland) GmbH bei Kundenaudits und der Rezertifizierung zur ISO 9001:2008.

Durch die Einführung und ständige Weiterentwicklung des Qualitätsmanagementsystems konnte Yusen nachhaltig weltweit wichtige Großkunden binden und die Kundenzufriedenheit steigern. Für die Einführung von weiteren Managementsystemen, wie beispielweise dem Risikomanagement, dient das Qualitätsmanagement als hervorragende Grundlage, um andere Managementsysteme anzudocken.

Als Mitglied des LNBB | LogistikNetz Berlin-Brandenburg veranstaltet Wagener & Herbst Management Consultants GmbH das kommende LNBB | LogistikFrühstück am 29.09.2010 mit dem Thema „Integration von Managementsystemen“.

Potsdam, 31.08.2010
Wagener & Herbst arbeitet an Machbarkeitsstudie für ein GVZ bei Šiauliai (Litauen)
W & H arbeitet gemeinsam mit Ernst & Young Baltic, Vilnius und der IPG mbH aus Potsdam im Auftrag der Stadt Šiauliai an einer Machbarkeitsstudie für ein Public Logistics Center (PLC).

Šiauliai liegt im Norden Litauens mit sehr guter Anbindung an Transeuropäische Straßen- und Schienenkorridore. Das geplante GVZ liegt in direkter Nachbarschaft zum Industriepark und Flughafen der Stadt. Anfang 2010 wurde PLC Šiauliai von der Regierung Litauens zu einem Projekt von nationaler Bedeutung erklärt.

Das erfolgreiche litauisch-deutsche Team erarbeitet nun bereits die dritte Studie für PLC-Projekte in Litauen. Für das PLC Vilnius wurde die Machbarkeitsstudie im Oktober 2009 vorgelegt. Derzeit wird auch eine Studie für ein PLC bei Kaunas erarbeitet.
W & H bringt vor allem seine Logistik- und Osteuropaerfahrung in das Vorhaben ein und koordiniert wieder die deutsche Seite.

Ansprechpartner: Wulfram Overmann, +49 331 27504-44, w.overmann [at] wagener-herbst.com
Potsdam, 30.07.2010
Berater gesucht

Wagener & Herbst ist seit 1992 erfolgreich in Projekten technischer Hilfe in Ländern Osteuropas und Asiens aktiv. Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir Berater(innen), welche auf projektbezogener, freiberuflicher Basis an der Realisierung von Trainings-, Organisations- und Infrastrukturprojekten mitwirken. Der Einsatz wird projektbezogen vereinbart und kann zwischen kurzfristigen Einsätzen (ca. 1 Woche oder mehr) bis zu 2 Jahren vor Ort betragen.

Einsatzländer sind Osteuropa, Zentralasien und Nordafrika / Mittlerer Osten. Schwerpunkte sind unter anderem die Analyse von Verkehrssektoren (Luft, Bahn, Straße, Schifffahrt), Handlungsempfehlungen für die Weiterentwicklung rechtlicher und institutioneller Rahmenbedingungen, Trainingsmaßnahmen und Umsetzungsbegleitung. Erfahrungen in Infrastrukturplanung, Transportrecht, Finanzierung und Training sind wünschenswert.

Bitte senden Sie bei Interesse Ihren aussagefähigen CV im EU-Format an karriere@wagener-herbst.com.
Für Rückfragen steht Ihnen Wulfram Overmann (Tel. +49 331 27504-44) gerne zur Verfügung.

Potsdam, 02.05.2010
Wagener & Herbst erfolgreich auf der TransRussia 2010

Wagener & Herbst war auch 2010 mit einem eigenen Stand auf der TransRussia in Moskau vom 27.- 30.04.10 vertreten.

v.l.n.r. Uwe Leuscher (Schenker Russia), Dr. Norbert Wagener (W&H), Sabine Jeschke (IPG Potsdam) Foto: Mark Renner„Auf der diesjährigen TransRussia war vor allem Fachpublikum vertreten. Auch die 458 Aussteller aus 33 Ländern boten die Chance, neue Geschäftskontakte herzustellen und langjährige Kontakte zu pflegen. Von einer Messe erwarten wir keine sofortigen Vertragsabschlüsse, wohl aber erste Kontakte, die zu neuen Projekten führen können. Diese Erwartung hat sich voll erfüllt“, sagt Dr. Norbert Wagener, Geschäftsführer von W & H.

Potsdam, 02.05.2010
Ladung für KV-Zug ab Wustermark Richtung Österreich / Italien gesucht

Wagener & Herbst und IPG untersuchen im Auftrag des Brandenburgischen Wirtschaftsministeriums Potentiale für KV-Verkehre unter Nutzung Logistikknotens Wustermark Richtung Süden.

Wenn auch Sie daran interessiert sind, nicht nur Ihre CO2 – Bilanz nachhaltig zu verbessern, sondern staufreie und zuverlässige Lösungen im KV-Verkehr Richtung Österreich / Italien zu nutzen, kontaktieren Sie bitte Herrn Wulfram Overmann unter w.overmann [at] wagener-herbst.com oder +49 331 27504-44. Herr Overmann gibt Ihnen gern nähere Informationen.

Potsdam, 02.05.2010
TRACECA Atlas erschienen – bei W & H kostenfrei downloaden!

Einen Überblick über die Wirtschafts-, Handels- und Transportsituation in den TRACECA – Ländern gibt der kürzlich erschienene „TRACECA Transport and Trade Atlas“, herausgegeben von der holländischen Beratungsfirma NEA und Ihren Partnern NIITK Almaty, ITC Sofia und Wagener & Herbst Potsdam. TRACECA steht dabei für „Transport Corridor Europe Caucasus Asia“.

Viel mehr erfahren Sie, wenn Sie den Atlas herunterladen unter http://www.wagener-herbst.com/content/news/publ.html.

Potsdam, 02.05.2010
Zu guter Letzt: Blick auf Moskau einmal anders

Foto: Norbert WagenerEin ganz anderes Bild von der staugeplagten 12-Millionen-Stadt Moskau hat man vom Hotel „Bega“ aus. „Bega“ steht dabei für „Pferderennen“, die auf der Rennbahn nebenan stattfinden.

Im Hintergrund die Skyline mit neuen Bürotürmen.

Potsdam, 02.05.2010
IPG und W & H führen Studie zum Thema "Potentiale und Möglichkeiten zur Verlagerung des Güterverkehrs auf der Nord - Süd - Relation auf die Schiene" durch

Im Rahmen des Projektes SoNorA (www.sonoraproject.eu) wurden die Partner des LogistikNetzes Berlin-Brandenburg IPG Infrastruktur- und Projektentwicklungsgesellschaft mbH und Wagener & Herbst Management Consultants GmbH Potsdam durch die Gemeinsame Landesplanungsabteilung Berlin-Brandenburg im Januar 2010 mit der Erstellung der „Case study Berlin/Brandenburg SoNorA“ beauftragt.

Im Projekt SCANDRIA (www.scandriaproject.eu) wurde die IPG mbH nun mit Ihrem Partner Wagener & Herbst zur Abgabe eines Angebotes durch das Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft des Landes Brandenburg für die Untersuchung „Case study on the development of block trains Berlin-Brandenburg“ einschließlich Organisation und Begleitung von ein bis zwei Pilotzügen aufgefordert.

Ziel ist es, im Nord-Süd Korridor der Projekte SoNorA und SCANDRIA und darüber hinaus den KV-Verkehr zu stärken. Im Fokus der Studien steht dabei die Drehscheibenfunktion der Region Berlin-Brandenburg insbesondere mit dem Standort Wustermark und seinem GVZ Berlin West Wustermark inklusive KV-Terminal.

Im Projektteil SoNorA soll eine infrastrukturelle-, KV-Aufkommens- bzw. Marktanalyse im Nord-Süd-Korridor vorgenommen werden. Eine Potentialuntersuchung soll Aufschluss über weitere KV-Verkehre in der Region geben. Mit ersten Systemvorschlägen werden die Ergebnisse der Analyse des Ist-Zustandes und der Potentialuntersuchung zusammengeführt und abschließend zusammengefasst dargestellt. Ansätze für neue Verkehre sollen entwickelt werden. Der Projektteil „SoNorA“ wurde im Januar 2010 begonnen und läuft bis Juni 2010.

Der Projektteil „SCANDRIA“ verlangt die Erstellung einer Machbarkeitsstudie zur technischen, organisatorischen und ökonomischen Realisierung der neuen Verkehre. Desweiteren ist die pilothafte Umsetzung von ein- bis zwei identifizierten Blockzugrelationen beinhaltet. Eine Auswertung der Pilotphase bildet den Abschluss des Projektes. Die Projektlaufzeit ist vom Januar 2010 bis Dezember 2010 (Hauptleistungen) / März 2011 geplant.

Der Untersuchungsraum

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte w.overmann [at] wagener-herbst.com

Potsdam, 11.02.2010
footer