blank
blank
blank Historie
Highlights in unserer Firmengeschichte

1990
  • am 27. August in Potsdam, Am Luftschiffhafen, gegründet
  • Durchführung von Kursen für die Sach- und Fachkundeprüfung zum Güterkraftverkehrsunternehmer und zum Taxiunternehmer
1991
  • Beginn des Verkehrsfachwirtstudiums
  • Inhouse-Fortbildungskurse bei der Autotrans Berlin und bei der Interflug
1992
  • Projekte zur Einführung von Qualitätsmanagementsystemen bei der Deutschen Bahn AG Mainz, GB Stückgutverkehr, und bei der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Kurierdienste ADK / Der Kurier, Hamburg
  • Management-Trainings im Auftrag der Europäischen Kommission in Tschechien, Ukraine und Russland
1996
  • Ausbau der Unternehmensberatungsaktivitäten in Potsdam
  • Beratung zur Einführung von Qualitätsmanagementsystemen bei den Berliner Verkehrsbetrieben BVG
1998
  • Start des Projektes "Russian Internal Waterways and River Sea Transport" gemeinsam mit Scott Wilson & Kirkpatrick, London
2000
  • Strategie- und Organisationsberatungsprojekt bei Welz, Internationale Spedition Ges.mbH, Salzburg
  • Logistikberatungsprojekte bei Kaindl Flooring (Holzverarbeitung) und Friskies (Petfood)
  • Etablierung eines MBA-Kurses "Intermodal Management" am MADI, Moskau, gemeinsam mit PTRC, London
2001
  • Personalentwicklungsprojekt für National Manager Mittel- und Osteuropa, Kühne & Nagel AG Hamburg
2002
  • Büro in Nürnberg
  • Eintritt von Georg Herbst als geschäftsführender Gesellschafter, verantwortlich für das zusätzliche Geschäftsfeld Personalberatung
  • Schwerpunkt in der Unternehmensberatung sind Strategie- und Reorganisationsprojekte sowie die Einführung Integrierter Managementsysteme
2003
  • Ausbau des Kompetenzfeldes "Häfen und Schifffahrt", u.a. durch Ertragssteigerungsprogramm im Seehafen Wismar, Reorganisation Bremische Hafenvertretung e.V. und Beratung / Schulung für Hafenmanager in Indien
2004
  • Verstärkt Projekte zur Reorganisation und zu QM in Häfen, Reedereien und ÖPNV-Unternehmen
  • Busverkehr RheinNeckar BRN wird als erstes deutsches Busunternehmen nach DIN EN 13816 "Servicequalität im ÖPV" zertifiziert (Beratung durch W & H in Kooperation mit Dr. Winckler)
2005
  • Delphi-Studie "ÖPNV-Markt der Zukunft" durch TU Dresden / Wagener & Herbst im Auftrag des Deutschen Verkehrsforums Berlin
2006
  • Wagener & Herbst übernimmt Netzwerkkoordination des LogistikNetzes Berlin Brandenburg
  • Start des Projektes "FIATA Freight Forwarder Training Courses in Traceca Countries" gemeinsam mit NEA (NL), STC (NL) und Trademco (GR)
2008
  • Beginn des 2-Jahres-Projektes "Stärkung von Transportausbildungseinrichtungen in GUS-Staaten (Traceca)"
    Schwerpunkte: Transportplanung, Investment Appraisal, Multimodaler Transport
2009
  • Durchführbarkeitsstudien zur Entwicklung von Güterverkehrszentren in Vilnius und Kaunas (Litauen) im Auftrag der Litauischen Eisenbahn
2010
  • W & H gewinnt mit Dornier Consulting (Lead Partner), Louis Berger, Philadelphia Consulting und Comito das EuropeAid finanzierte Projekt „Technical Assistance to support the Ministry of Transport in Jordan“. Schwerpunkt für W&H sind die Konzeption und Realisierung von Trainingsmaßnahmen.
2011
  • Diplomvolkswirt Ralf Behrens tritt in die Gesellschaft als geschäftsführender Gesellschafter ein. Sein Schwerpunkt sind Projektmanagement, Wirtschaftlichkeitsuntersuchungen und Organisations- und Infrastrukturprojekte im In- und Ausland.
2013
  • Ausbau der Projektarbeit im Arabischen Raum (Saudi Arabien, Dubai) und in Ostafrika (Tanzania) mIt den Schwerpunkten Kosten-Nutzen-Analyse und Marktanalyse für Infrastrukturvorhaben.
2014
  • Start der Einführung von Shopfloor-Management in den sechs Werkstätten des Bereiches Omnibus der Berliner Verkehrsbetriebe BVG zur stärkeren Mitarbeitereinbeziehung und Optimierung der Instandhaltung.
2015
  • W & H ist verstärkt im Bereich der Binnenhäfen und Binnenschifffahrt tätig. Dazu gehören im Auftrag von Landesministerien und öffentlichen Trägern strategische wissenschaftliche Beratungen und Analysen zu Beschäftigungswirkungen sowie Nutzen-Kosten-Untersuchungen für Infrastrukturprojekte und auch für Binnenhäfen Strategiekonzepte und Markterschließungsmaßnahmen als Logistikknoten.
footer