Neue Seidenstraße: Chancen und Herausforderungen für Supply Chains

An der Hochschule für Logistik WSL fand in Poznan, Polen am 18. und 19. November 2019 die in­ter­na­tio­na­le wis­sen­schaft­li­che Konferenz WSL Forum mit mehr als 100 Teilnehmern aus Europa und China statt.
Nach der Eröffnung der Konferenz durch Prof. Dr. Andrzej Korzeniowski (Rektor WSL) hiel­ten Dr. Norbert Wagener (Professor an der WSL und Geschäftsführer WAGENER & HERBST und Tong Zhu (Weltbank Peking) den Eröffnungsvortrag zum Thema ‘Neue Seidenstraße Europa-China: Möglichkeiten für glo­ba­le Lieferketten und Herausforderungen für de­ren wei­te­re Entwicklung’.
Nach Ansicht der Referenten zeigt das dy­na­mi­sche Wachstum der Transporte auf der Relation Europa-China, dass sich die Containerzugverbindungen ne­ben Schiff und Flugzeug be­son­ders für zeit­emp­find­li­che und we­ni­ger preis­sen­si­ti­ve Güter als Transportaltenative fest eta­bliert ha­ben.
Neue Herausforderungen stel­len der Abbau der Subventionen in China und die Überlastung der Grenzübergänge, ins­be­son­de­re zwi­schen Polen und Weißrussland, dar.
Die Etablierung von Gateways und ei­nes in­ter­na­tio­na­len Korridormanagements so­wie wei­te­re Infrastrukturinvestitionen bie­ten sich als Lösungen für wei­te­res Wachstum an.
Die Präsentation fin­den Sie hier zum Download.

Neue Seidenstraße: Chancen und Herausforderungen für Supply Chains
Markiert in: